Madame Mi im Interview

Madame Mi - Foto- Wallmeier
Madame Mi - Foto- Wallmeier

Wir sprachen mit der Rheinland-Pfälzerin Madame Mi im Online Interview, über aktuelle Themen wie ihre Latex Outfits und Shootings. Mit aktuell weit über 8500 Followern begeistert sie viele mit ihren professionellen Bildern. Also freut euch auf ein interessantes Gespräch mit vielen Hintergrundinformationen der Latex Lady aus Koblenz.

Glanzlust: Was sicherlich sehr viele interessiert, wie Du auf Latex aufmerksam geworden bist. Man sagt ja, dass jeder ein bestimmtes Schlüsselerlebnis im Leben hatte und danach mehr oder weniger auf etwas bestimmtes steht.
Madame Mi - Paar
Madame Mi: Bis ich meinen Mann kennenlernte, hatte ich nichts mit Latex am Hut. Geschweige denn, dass ich mir überhaupt über dessen Existenz bewusst gewesen wäre. Als ich die ersten Fotos von ihm in Latex sah, dachte ich, „Och joa, für ein paar Fotos kann man ja mal etwas Außergewöhnliches anziehen“. Die ersten realen Berührungen waren dann sehr spannend: mal ein kleines Röckchen, dann ein Top, bis ich auf einer Wochenend-Latexveranstaltung zum ersten Mal in einem 0,25er Catsuit mit Krageneinstieg von Fantastic Rubber steckte. Da war es dann um mich geschehen. Seit dem fand ich immer mehr Gefallen an der Materie. Wobei ich zugeben muss, dass modisches Latex mehr meine Welt ist als der Heavy Rubber Bereich.

Glanzlust: Bei Deinem Namen »Madame Mi«, ist Madame ja eine gebräuchliche französische Anrede, gibt es zu der Namenswahl und deren Bedeutung eine Geschichte oder einen Hintergrund?

Madame Mi: Natürlich gibt es die Geschichte. Auf der Suche nach einem geeigneten Namen für diverse Plattformen ging mir vieles durch den Kopf. Letztlich ist die Namensgeberin eine Zeichentrickfigur aus einem meiner Lieblingsfilme, nämlich die verrückte Madame Mim aus „Die Hexe und der Zauberer“. Ich mag diese kleine verrückte Hexe einfach und glaube, dass ich ihr in gewisser Weise ähnlich bin. Zudem kommen sich unsere realen Namen sehr nahe 🙂

Madame Mi - Foto (c) Anna Linse
Madame Mi – Foto (c) Anna Linse

Glanzlust: Auf allen Deinen Online Fotos ist eine klare professionelle Linie mit Niveau zu erkennen, was ist Dir wichtig?

Madame Mi: Zuerst freut es mich, dass ihr meine Bilder mit den Begriffen „professionelle Linie“ und „Niveau“ verknüpft, denn genau das ist es was ich zeigen möchte. Mir ist wichtig, dass meine Bilder Niveau haben, ansprechend und ehrlich sind sowie Freude machen. Ich muss immer wieder betonen, dass das nur ein Hobby ist, ich bin kein Profimodel. Trotzdem ist mir wichtig, dass die Bilder eine gewisse Professionalität ausstrahlen, dabei aber natürlich und authentisch bleiben.

Glanzlust: Sehr viele Leser würde es interessieren wie so ein Shooting abläuft, magst Du uns ein wenig erzählen wie es hinter den Kulissen abläuft?

Madame Mi: Ich denke, dass das immer wieder variieren kann. Meine Erfahrungen reichen von spontanen Homeshootings mit meinem Mann Powerful Passion Photography ─ wir haben eine Idee, ich ziehe mich schnell um, wir machen ein paar Fotos und nach ner halben bis dreiviertel Stunde ist alles im Kasten ─ bis hin zu einem lange geplanten Shooting mit tollen Fotografen wie Anna Linse, Koppermannartwork oder Matthias Wallmeier mit vorherigem Brainstorming was Outfits, Accessoires und Locations angeht. Dann noch Anfahrt, Shooting, Nachbesprechung, Bilderauswahl etc.

"<yoastmark

Glanzlust: Hast Du auch Einfluss auf die Art der Shootings, also der Wahl der Kleidung? und kam es schon mal vor das Du etwas abgelehnt hast?

Madame Mi: Natürlich habe ich Einfluss auf die Art der Shootings, vor allem auf die Kleidung, weil ich diese meistens selber stelle. Da es sich immer um TFP-Shootings handelt, stimme ich mich vorher mit dem Fotografen / der Fotografin ab. Ich probiere sicher auch mal etwas Neues aus aber grundsätzlich trage ich nur Kleidung die mir zusagt und shoote nur Settings, die mich ansprechen. Da kam es aber bisher noch nie zu Unstimmigkeiten. Dass ich Shootinganfragen ablehne kommt hier und da schon vor. Meine Zeit ist einfach begrenzt und wenn mir der Stil des Fotografen nicht zusagt, dann überlasse ich den Platz vor dessen Kamera gerne jemand anderem 🙂

Glanzlust: Lässt Du Dich lieber alleine fotografieren oder machen Dir solche Termine zusammen mit anderen Models mehr Spaß?

Madame Mi: Das kann ich so nicht beantworten. Klar stehe ich gerne alleine vor der Kamera, da bin ich unabhängig z. B. in meinen Posen. Auf der anderen Seite macht es mit dem richtigen Gegenpart auch sehr viel Spaß. Da kommt es absolut auf Sympathie und Empathie an.
Madame Mi - Bondage
Glanzlust: Auf einigen deiner Instagram Bilder ist zu sehen wie Du etwa gefesselt bist oder auch in einem Vakuumbett liegst. Magst Du dabei eher die Devote Rolle? oder könntest du Dir auch vorstellen, mal jemand anderen zu fesseln?

Madame Mi: Ich bin sicherlich vieles, aber nicht devot. Ich mag es einfach, mich mal fallen zu lassen. Das kann ich nicht bei vielen Menschen, daher gibt es davon auch nicht viele Bilder. Ich finde Seilbondage sehr faszinierend, würde es gerne können, nur habe ich leider kein Talent dafür. Jemand anderen ins Vakuumbett zu stecken fällt mir jedoch sehr leicht und macht zuweilen auch eine Menge Spaß.

Glanzlust: Bekommst Du viel Feedback auf Deine Fotos? Und fällt das Feedback da dann eher positiv aus oder gibt es auch Follower die es übertreiben?

Madame Mi: Feedback bekomme ich reichlich, mit Masse sehr positiv. Natürlich gibt es immer und überall Idioten, deren Fantasie mit ihnen durchgeht. Also gelegentlich muss ich dann auch Follower blockieren oder unangebrachte Kommentare entfernen. Trotzdem überwiegen die positiven Kommentare und Nachrichten, was mich sehr freut.

Glanzlust: Was sagst Du, sollte man seine Leidenschaft für Latex im privaten Kreis verheimlichen oder eher offenbaren?

Madame Mi: Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, das sollte jeder individuell für sich entscheiden. Mein Mann hatte z. B., bevor wir zusammen kamen, zwei völlig unterschiedliche Freundeskreise: einmal Fetisch-Freunde, einmal „Normalos“. Naja, was soll ich sagen? Ich musste mich ja jemandem anvertrauen als ich all das kennenlernte und das war eben meine beste Freundin, die mit der Szene absolut nix am Hut hatte. Seitdem gehen wir insgesamt sehr locker damit um. Wir binden es niemandem auf die Nase, verstecken uns aber auch nicht total. Wer etwas entdeckt und Fragen stellt, der bekommt eine Antwort und mit der muss er dann leben. Ok, was unsere Eltern angeht sind wir schon etwas vorsichtiger, wir wollen ja keine Herzattacke provozieren 🙂

Madame Mi - Füße

Glanzlust: Die nächste Frage an Dich kommt von unserem vorherigen Interview Partner Latex Fuchs(Ltxfux) Wieviel Zeit verbringt du mit Shootings und wieviel Zeit investiert du in deine Instagram Seite?

Madame Mi: Puh, das ist eine gute Frage. Also letztes Jahr habe ich insgesamt 5 Shootings gemacht, teilweise geplant, teilweise sehr spontan. Es gab Jahre da war das mehr, es gab Jahre da war es weniger. Familie, Arbeit und dieses extravagante Hobby unter einen Hut zu bringen ist halt nicht immer einfach. Das erklärt auch die Zeit, die ich für Instagram aufwende. Tatsächlich mache ich das „nebenbei“, also meist wenn ich mal etwas Ruhe finde wenn die Stöpkes im Kindergarten oder abends im Bett sind. Also vermutlich deutlich seltener als die meisten Leute annehmen würden.

Entweder Oder

Wir würden mit Dir gerne ein kleines Spiel spielen. Kennst Du vielleicht das Spiel »Entweder Oder« ? Wir stellen Dir eine Frage mit zwei Antwortmöglichkeiten wovon Du Dir eine aussuchen kannst die besser zu Dir passt.

entweder oder fragen

Glanzlust: Nudeln oder Kartoffeln?
Madame Mi: Kartoffeln, allerdings am liebsten in einer
anderen Form (Pommes, Püree, Gratin, Dübbekooche, Krebbelchen etc.)

Glanzlust: Tee oder Kaffee?
Madame Mi: Kaffee!!!

Glanzlust: chaotisch oder ordentlich?
Madame Mi: ORDENTLICH

Glanzlust: Fernsehen oder Buch?
Madame Mi: Buch

Glanzlust: Berge oder Meer?
Madame Mi: Meer

Glanzlust: Duschen oder Baden?
Madame Mi: Baden

Glanzlust: Aufzug oder Treppe?
Madame Mi: Treppe

Glanzlust: High Heels oder Stiefel?
Madame Mi: Stiefel

Glanzlust: Badeanzug oder Bikini?
Madame Mi: Bikini

Glanzlust: Unter Wasser atmen oder Fliegen können?
Madame Mi: unter Wasser atmen

Glanzlust: Zum Schluss würden Wir gerne noch Fragen, Möchtest Du den Lesern und Leserinnen dieses Interviews noch etwas mit auf den Weg geben?

Madame Mi: Ich möchte mich bei allen bedanken, die meine Antworten bis zum Schluss gelesen haben. Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig unterhalten. Außerdem möchte ich euch ein Zitat von Astrid Lindgren ans Herz legen: „Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar!“ Ich glaube, dass wir einfach selbstbewusster mit unserem Sein umgehen sollten. Nur weil wir Latex mögen, sind wir nicht verrückt oder gar pervers, was viele Unwissende gleich behaupten würden. Wir haben einen extravaganten Geschmack was Kleidung angeht und dafür sollte man sich nicht rechtfertigen müssen. Und was die Sexualität betrifft, so ist es jedem das Seine, egal ob mit oder ohne Fetisch 🙂

Madame Mi Latex Golden girl
Madame Mi als Golden Girl

Madame Mi Latex
kommt aus Koblenz in Rheinland-Pfalz und mag Latex, Sie lässt sich sehr gerne in Latex und bizarren Outfits fotografieren.

Social. Instagram

Für uns geht erneut ein wunderschönes und Interessantes Interview zu Ende. Wir bedanken uns für die spannenden Antworten und freuen uns auch in Zukunft weiterhin über Dich schreiben zu dürfen.

Avatar for Manuel
Über Manuel 44 Artikel
Als Liebhaber glänzender und sportlicher Kleidung, kann ich auf über 20 Jahre Erfahrung in diesem Bereich zurückgreifen und euch berichten.

1 Kommentar

  1. Ein sehr gutes Interview. Authentisch bis zum Schluß.
    Das Lesen dieses Artikels ist doch ein Genuß.
    Weiter so. Vielleicht könntet ihr einen Link von Madame Mi veröffentlichen. Das wäre schön.
    Wieter so

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*