Nachts im Badeanzug

Adidas Badeanzug Schwimmerrücken

Ich sollte einer bekannten Freundin (Laura) beim Einrichten Ihres Internetzugangs behilflich sein. Nach einem kurzen Telefonat mit dem Internetanbieter wurde das benötigte Paket gebucht. Einige Tage später kam dann der Anruf, dass ein Techniker vorbei kommen müsste um das ganze zu aktivieren. Da Laura aber an diesem Tag arbeiten musste, bat sie mich in Ihrer Wohnung auf den Techniker zu warten und anschließend alles einzurichten. Nach dem alles eingestellt war, überkam mich meine Lust und ich konnte nicht widerstehen in Ihrem Kleiderschrank nach passender Sport / Schwimmbekleidung zu sehen. Nach etwas Suchen, fand ich dann einige interessante Sachen unter anderem auch einen blauen Adidas Badeanzug. Mein Herz pochte vor Aufregung, ich streichelte sanft über den schönen Stoff des Badeanzuges. Alleine die Vorstellung wie der Anzug wohl angezogen aussehen würde, lies mein Herz schneller schlagen.

Ich überlegte nicht lange, steckte ihn schnell in meine Tasche und nahm ihn einfach mit zu mir nach Hause. Zu Hause angekommen war ich noch immer ganz aufgeregt und voller Vorfreude ihn endlich anprobieren zu dürfen. Ich zog mich aus, und nahm das gute Stück und stieg langsam mit einem Bein hinein. Danach mit dem zweiten Bein und zog ihn langsam Stück für Stück höher bis ich nur noch die beiden Träger über meine zwei Arme ziehen musste.

Da stand ich nun bei mir im Schlafzimmer, im Badeanzug meiner besten Freundin und sah mich im Spiegel von oben bis unten an. Ich streichelte zart mit meiner Hand über den glatten Stoff aus Lycra. Das schöne Gefühl den glatten Stoff auf meiner Haut zu spüren ist wahnsinnig erregend. Natürlich war auch mein kleiner Freund ganz aufgeregt und wurde etwas größer. Was würde wohl Laura sagen, wenn Sie wüsste, dass ich grade Ihren Anzug angezogen habe? Ich entspannte mich grade etwas auf der Couch als es an der Tür klingelte. Besuch, jetzt?

Ich zog mir schnell eine Jogginghose und ein Shirt drüber und ging an die Tür. Es war Laura die sich noch mal bei einer Tasse Kaffee bei mir bedanken wollte für meine Hilfe beim Einrichten ihres Internets. Wir setzten uns ins Wohnzimmer, ich auf meinem Sessel und Sie auf das Sofa. Ich war voll aufgeregt, denn ich wusste nicht, ob man durch mein Shirt die Abdrücke des darunterliegenden Badeanzugs sehen konnte. Nach etwa einer Stunde und vielen Gesprächen ist sie dann wieder gegangen und ich war froh das Ihr hoffentlich nichts aufgefallen war. Ich wollte mich einfach nur noch entspannen und ließ Wasser in die Badewanne. Nach einiger Zeit in der Wanne ließ ich dann wieder das Wasser raus und zog das gute nasse Stück dann endlich wieder aus.

Ab und zu nehme ich den Badeanzug nachts aus meinem Schrank und schlüpfte hinein. Das angenehme Gefühl auf der Haut ist so schön das es manchmal nicht lange dauert und ich darin einschlief. Ich weiß nicht warum, aber wenn ich mit dem Anzug schlafe dann sind meine Träume mega aufregend.

Über Manuel 35 Artikel
Ich erzähle in Erfahrungsberichten und Geschichten über mein leben mit Lycra und wie ich zu meiner vorliebe gekommen bin.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*