Lycra im Sommer Daunen im Winter

Daunenjacke im Schlafzimmer
Völkl Daunenjacke

Die Tage werden nun mehr und mehr kälter, doch was trägt man in dieser Jahreszeit wenn man ein Liebhaber von glänzender Bekleidung ist. Auch im Herbst mag ich nicht auf meine Vorliebe verzichten die in meinem Leben so dominiert.

Daher schreibe ich heute über eine weitere Vorliebe die ich schon sehr lange habe. Es geht um Daunenjacken. Wenn ich eine solche Jacke anziehe oder an anderen sehe geht es mir genauso wie bei Lycra oder Spandex Bekleidung. Ich weiß nicht mal genau woher oder wann ich angefangen habe Daunenjacken auf eine andere Art zu mögen.

Wahrscheinlich war es in der Schule, denn da habe ich das allererste Mal so eine Jacke an einem Mädchen gesehen und wahrgenommen, es war eine kurz geschnittene schwarze Jacke von Reebok. Auf dem Rücken war ein großer Reliefartiger Schriftzug von Reebok. Da ich damals sehr schüchtern war, traute ich mich auch nicht viel näher heran um genau nachzusehen.

Kurze schwarze Reebok DaunenjackeMeine erste Daunenjacke

Meine erste teure Daunenjacke war eine gelbe von Helly Hansen, sie war auf der einen Seite gelb mit gesteppten Daunenkammern und auf der anderen Seite dunkelblau und glatt mit einem riesigen Logo. Man konnte Sie wenden und von beide Seiten anziehen. Ich glaube gefühlt ist jeder damals mit so einer Jacke Ende der 90er Jahre rumgelaufen. Im Gegensatz zu heute ist die Jacke extrem schwer, die heutige Jacken sind viel leichter. Gesehen habe ich die Jacke das erste mal bei meinem Cousin. Er und seine Freundin hatten genau so eine Jacke. So kam es schließlich das ich auch so eine haben musste. Noch heute trage ich diese Wendejacke sehr gerne.

Mittlerweile habe ich Katy auch schon einige Jacken gekauft und sie mit meiner Vorliebe für die glänzenden Jacken angesteckt. Ich finde es auch schön wenn man mit seinem Partner gegenseitig seine Leidenschaft ausleben kann.

Nicht nur wärmend auch modisch

Ich finde man kann Daunen auch gut mit anderen Materialien kombinieren wie Lycra oder Latex. Das beste Beispiel ist Ricci Tauscher siehe das Foto.

Ricci Tauscher DaunenjackeFoto: Kosmidis Photography – Ricci Tauscher

Der Reiz an Daunen

Woher kommt die Vorliebe für das anziehen oder ansehen der Daunenjacken. Ich finde zum einen dieses wunderbare Gefühl der Geborgenheit wenn man in einer solchen Jacke steckt. Manchmal fühlt es sich auch an als wäre man noch im kuschelwarmen Bett. Warscheinlich ist es das dicke, puffige Aussehen in Zusammenhang mit der glänzenden Oberfläche was mich persönlich so anspricht.

Pflege

In der Waschmaschine brauchen die Jacken viel Platz, damit die Daunen sich gut bewegen können. Bei Jacken mit richtigen Daunen ist es sehr wichtig diese OHNE Weichspüler zu waschen da sonst die Daunen verkleben. Die Jacken sollten bei maximal 40 Grad gewaschen und 2 mal nach dem Waschvorgang geschleudert werden.

Das Kleidungsstück sollte nicht an der Wäscheleine hängen. Die Daunen verklumpen, wenn sie an der Luft trocknen. Hat man einen Trockner so empfiehlt es sich beim Trocknen einen Tennisball hinzu zugeben.

Über Manuel 33 Artikel
Ich erzähle in Erfahrungsberichten und Geschichten über mein leben mit Lycra und wie ich zu meiner vorliebe gekommen bin.

1 Kommentar

  1. Ich sehe diese Jacken auch immer gerne, hab aber noch nie eine solche selber besessen, hab nur eine normale Daunen Skijacke von meinem Vater geerbt, aber ohne Steppnähten.
    Schätze es liegt an dem Glanz. Aber mich reizt es nur, wenn sie in Kombination mit einer Engen Hose getragen wird, so dass der Gegensatz von eng zu pfluffig rüberkommt. Im Idealfall natülich mit Lycra Leggings.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*